Weiterbildung

Stetige Weiterbildung liegt mir am Herzen. Als Übersetzerin bin ich nicht nur Sprachsachverständige, sondern muss darüber hinaus über fundiertes Fachwissen im jeweiligen Rechtsgebiet verfügen. Da es wenige über eine Einführung hinausgehende Weiterbildungen für Übersetzer gibt, erarbeite ich mir dieses Wissen zum Großteil aus Fachliteratur und stehe im ständigen Austausch mit Kollegen, Anwälten und Notaren.

Über mich

Seit 2014 bin ich als freiberufliche Übersetzerin des Spanischen und Katalanischen tätig und habe mich auf Urkunden sowie juristische Texte aus dem Straf-, Gesellschafts- und Familienrecht spezialisiert. Im Jahr 2017 wurde ich am Landgericht Halle als Übersetzerin der spanischen und katalanischen Sprache öffentlich bestellt und allgemein beeidigt. Seither biete ich auch bestätigte Übersetzungen an. Ich bin Mitglied in der Deutsch-Spanischen Juristenvereinigung e. V. und zudem seit 2018 Mitglied im BDÜ – Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e. V., für dessen Landesverband Sachsen ich als Weiterbildungsreferentin aktiv bin. Ich lebe und arbeite in Leipzig, seit 2017 mit eigenem Büro im Zentrum-Süd.

Nach einer Ausbildung zur Pferdewirtin, dem Abitur auf dem zweiten Bildungsweg und einem dreijährigen Arbeitsaufenthalt in Spanien studierte ich Übersetzungswissenschaften (Bachelor of Arts) am Institut für Angewandte Linguistik und Translatologie (IALT) der Universität Leipzig. In meiner Bachelorarbeit widmete ich mich der bestätigten Übersetzung eines spanischen Scheidungsurteils und baute die Spezialisierung auf das Übersetzen juristischer Texte auch während meines Masterstudiums (Translatologie, IALT) aus. Ich besuchte zusätzlich Lehrveranstaltungen der Konferenzdolmetscher zum Justizdolmetschen und schloss das Studium mit einer strafrechtsvergleichenden Masterarbeit ab.

Meinen Lebenslauf zum Download finden Sie hier.

Ausbildung

Master of Arts Translatologie (2018, Universität Leipzig)

  • Schwerpunkt Fachübersetzen
  • Arbeitssprachen Spanisch und Katalanisch
  • Masterarbeit mit dem Titel „Translationsorientierte Untersuchung der Vermögensdelikte Diebstahl und Raub anhand der Strafgesetzbücher Deutschlands, Spaniens und Argentiniens“.
    Begutachtet mit der Note 1,1.

Bachelor of Arts Translation (2014, Universität Leipzig)

  • Arbeitssprachen Spanisch und Katalanisch
  • Schlüsselqualifikation Jura
  • Bachelorarbeit mit dem Titel „Translationsorientierte Analyse eines spanischen Scheidungsurteils“.
    Begutachtet mit der Note 1,0.

Pferdewirtin Zucht und Haltung (2004, Mecklenburg-Vorpommern)